Berichte Fußball 2. Mannschaft

VfB II und Spvgg Zolling spielten Remis

12.11.2017

Ein Spiel der Kategorie schlecht bis ganz schlecht sahen die wenigen Zuschauer bei teilweise heftigen Regen und starken Windböen. Eigentlich sollte man bei solchem Wetter, auch wenn ein Kunstrasen vorhanden ist, das Spiel absagen.

Die Zollinger bestimmten, wenn man das so sagen darf, in der ersten Halbzeit über weite Strecken das Spiel, der VfB hatte dagegen die besseren Chancen. Zweimal, 21. und 31. min., lief Stefan Mikerevic alleine auf das Gehäuse der Zollinger zu, beide Male vergab er zu überhastet und unkonzentriert die VfB Führung.

In der zweiten Hälfte drehte sich das Geschehen, nun spielte der VfB mit Wind. Das soll aber nicht heißen, dass es besser wurde.

Ganz im Gegenteil, es wurde ein Grottenkick von beiden Seiten.

Der VfB leistete sich gegen den Vorletzten der Tabelle zu viele Abspielfehler und musste froh sein, dass man in der 53.min. nicht in Rückstand geriet. Beim Führungstreffer der VfB ´ler halfen der Wind, der Torwart und Thion Zabelitch kräftig mit. Nach eine Flanke (56.min.) verlängerte Thion den Ball mit dem Körper, der Keeper verschätzte sich und der Wind erledigte den Rest. Den zweiten Treffer, mit Wind als Unterstützung, hatte Philipp Böhm. Seine weite Freistoßflanke landete in der 69.min auf der Latte. Im direkten Gegenzug erhielten die Gäste einen berechtigten Foulelfmeter. An der Torauslinie wurde ein Gästestürmer ohne Not aber mit viel Motivation von Thion Zabelitch regelrecht umgesäbelte. Den Strafstoß verwandelte Kevin Kortschlag sicher. Die Zollinger versuchten nun dieses 1:1 über die Runden zu retten, was ihnen dann letztendlich auch gelang. 13.11.2017  Jogi/ Bilder Fohrer

 

 

 

Feedback