Berichte Fußball 1. Mannschaft

VfB vergeigt eine 3:0 Führung bei Türkcücü mit 4:3

27.8.2017

Die Münchner Türken waren klar die bessere Mannschaft und mit ihrem Hochgeschwindigkeitsfußball muss man froh sein, dass der VfB hier nicht noch höher verloren hat. Auch wenn man in der 60.min. bereits 3:0 geführt hat, muss man sagen, dass es bis zu diesem Zeitpunkt sehr glücklich war. Keeper Kozel war in einer überragenden Form an diesem Tag, und das Stürmtrio mit Held, Küchle und Keller nutzten drei von vier Chancen. Auch wenn die Abwehr der Türken nicht die Stabilste ist, die Abteilung Offensive ist dagegen die Stärkste,  die es momentan in der Landesliga zu sehen gibt.

Für die Hallberger ging es schon gut los. Bereits in der sechsten Minute liefen die Türken in den ersten Konter. Über Michael Kopp kam der Ball zu Beni Held, der überlief die gesamte Abwehr und schloss mit einem platzierten Schuss ins lange Ecke ab. Die zweite Möglichkeit hatte Igor Keller in der 25.min., diese Chance wurde aber zu leichtfertig vergeben. Das war es aber dann schon für die VfB´ler, bis zum Halbzeitpfiff hatten nur noch die Gastgeber Chancen und recht häufig. Ein ums andere Mal scheiterte sie aber am überragend haltenden Kozel.

Fünf Minuten nach der Halbzeit fiel  der zweite Treffer vom VfB. Igor Keller tankte sich auf der rechten Seite gegen drei Türken durch, sah am Sechzehner Torjäger Held, dessen  abermals platzierter Schuss landetete im linken unterem Eck. Sechs Minuten später gelang  der dritte Treffer, wieder nach einem Konter. Nach Schussversuchen von Keller und Held brachten  die Türken die Kugel nicht aus der Gefahrenzone, Anselm Küchle stand goldrichtig und versenkte den Ball zum 3:0. Eigentlich wäre es für jede andere Mannschaft der KO, nicht aber für den Meisterschaftsaspiranten aus München. Ab jetzt ging es nur noch in eine Richtung, und zwar Richtung VfB Tor. In der 60.min. fiel  ein  der kurioser Treffer für die Türken.  Der Hallbergermooser Keeper Kozel wollte im Tumult mit dem Fuß klären und schosst aus kurzer Distanz Andy Giglberger an, von ihm aus  trudelte der Ball ins Netz. Nach diesem Anschlusstreffer wurde die Schlagzahl bei den  Gastgebern nochmal erhöht. Jetzt wirbelten die Türken die VfB Abwehr ein ums andere Mal durcheinander. Wiederrum verhinderte Keeper Kozel mit sensationellen Paraden den zweiten Treffer. In der 73.min. war auch er dann machtlos. Toppstürmer Pablo Pigl narrte zum wiederholten Male die VfB Abwehr, sein Kracher aus kurzer Distanz landete am Pfosten, den Abpraller versenkte Erdal Kilicaslan zum 2:3. Der Ausgleich war nur eine Frage der Zeit, die Türken versiebten eine klare Chance nach der anderen. Den besorgte dann der Torjäger Yasin Yilmaz in der 81.min .selber. Sein Ffulminanter Freistoß aus zwanzig Meter landete im Gehäuse der Hallberger. Die VfB´ler wollten zumindest den einen Punkt noch retten und igelten sich mit Mann und Maus hinten ein. Aber Türkcücü spielte weiterhin  Hochgeschwindigkeitsfußball und wurde belohnt. Nach einer scharfen Hereingabe brauchte Erdal Kilicaslan in der 88.min. nur noch den Fuß hin zu halten und besiegelte somit mit seinem zweiten Treffer dann doch noch die Niederlage für die Hallbergmooser.

Für die VfB´ler wird es in den nächsten Begegnungen nicht leichter. Erst muss man zum Tabellenzweiten nach Töging, und dann kommt der momentane Tabellendritte Dachau.

 

Feedback