Berichte Kegeln

Toller zweiter  Spieltag für die Kegler

23.09.2017

 

Die  1. Herren empfing in ihrem Landesliga-Heimspiel-Debüt die Gäste vom TSV Ingolstadt-Nord 1.

Nach der Auftakt-Niederlage am 1. Spieltag beim Bayernliga-Absteiger stellte dieses Spiel den Gradmesser der Liga dar. Dies wußten auch die Spieler und sie wollten zeigen, dass die Mannschaft in dieser Liga mitspielen kann.

Besonders das Starttrio zeigte Kegeln vom Feinsten. Dort erzielte Mario Cekovic mit fantastischen 603 Kegel nicht nur mit 4:0 Satzpunkten den Mannschaftspunkt, sondern (wie sich am Ende herausstellte) auch das Tagesbestergebnis. Auch Alexander Robin holte seinen MP mit hervorragenden 580 Kegel (mit 3:1 SP) souverän. Nur Bogdan Tudorie musste um seinen Mannschaftspunkt, trotz äußerst starker 587 Kegel (bei 2:2 - und nur einem plus von 7 Holz) ein wenig bangen.

So gingen die drei Schlußspieler mit einem komfortablen Vorsprung von 3:0 MP (und fast 100 Kegel) auf die Bahnen. Auch hier konnten alle 3 jeweils ihren Mannschaftspunkt einfahren, wenn auch knapper als die vorigen Starter, denn bei jedem Stand es nach 3 Durchgängen "nur" 2:1 nach Satzpunkten. Doch alle Drei konnten den letzen Satz für sich entscheiden. Im Einzelnen erzielten sie folgende Ergebnisse: Bogdan Craciun stolze 581Holz, Leo Danner starke 571 Holz und der Mannschaftsführer Roland Buchhauser erreichte am Ende gute 558 Holz.

8:0 (3480:3335) hies es am Ende des Spiels und die 1. Herren  rehabilitierte sich damit für die Auftaktschlappe am 1. Spieltag. Am Ende herrschte nicht nur große Freude sondern auch große Erleichterung, denn nun weiß man, dass das Team in dieser Liga durchaus mithalten kann - sofern man weiterhin so konzentriert und zielgerichtet die weiteren Spiele angeht.
  Kegeln erste 23.9.2017 6038Kegeln erste 23.9.2017 6038Kegeln erste 23.9.2017 6038Kegeln erste 23.9.2017 6038Kegeln erste 23.9.2017 6038Kegeln erste 23.9.2017 6038Kegeln erste 23.9.2017 6038Kegeln erste 23.9.2017 6038Kegeln erste 23.9.2017 6038

 

Zweite gewinnt auch ihr zweites Spiel

 

-------------------

Zum "Vorspiel" zum Landesliga-Spiel empfing die 2. Herrenmannschaft in der Bezirksliga A die Männer vom SKK Buch 2. Und sie wollte dem Auftaktsieg einen weiteren folgen lassen.

Dieses Spiel war im Startdurchgang an Spannung nicht zu überbieten. Doch die  Spieler der Zweiten  waren an diesem Tag die glücklicheren und jeder konnte seinen MP gewinnen. Bebe Tudorie mit guten 532:518 (3:1), Josef Niedermair mit starken 546:564 (3:1) und Eduard Hutten mit 526:520 (2:2). So führte man zur Halbzeit zwar mit 3:0 Mannschaftspunkten aber nur mit 2 Kegel in der Gesamtwertung (welche am Ende ja nochmals 2 MP bringt)!

Doch die 3 Hallbergmooser ließen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen wird - und so gingen auch die 3 MP der direkten Duelle an die Heimmannschaft. Georg Westermeier erzielte dabei das Tagesbestergebnis mit famosen 571 Kegel. Auch Gunter Matschinsky, und der Kapitän der Mannschaft Klaus Detzer, erzielten mit 548 bzw. 550 Kegel starke Ergebnisse.

Durch diesen 8:0-Erfolg (3273:3125) steht man nach 2 Spieltagen an der Tabellenspitze der Liga und man kann davon ausgehen, dass es diese Saison nicht gegen den Abstieg (wie in der Vorsaison) gehen wird, sofern das Team das hohe Niveau halten kann.

------------

Kegeln Zweite vs Buch 23.9.2017 5668Kegeln Zweite vs Buch 23.9.2017 5668Kegeln Zweite vs Buch 23.9.2017 5668Kegeln Zweite vs Buch 23.9.2017 5668Kegeln Zweite vs Buch 23.9.2017 5668Kegeln Zweite vs Buch 23.9.2017 5668Kegeln Zweite vs Buch 23.9.2017 5668Kegeln Zweite vs Buch 23.9.2017 5668

 

 

Die Damen mussten bei ihrem Spiel in der Bezirksoberliga bei SKK Buch 1 geschwächt antreten, da mit Danica Nießen eine Stütze der Mannschaft leider verhindert war.

Letztenendes ging das Spiel dann auch mit 6:2 an die Gastgeberinnen. Hervorzuheben sind die Ergebnisse von Gabriele Selmaier-Ritter die mit dem Superergebnis von 556 Kegel nicht nur einen MP errang, sondern auch Tagesbeste wurde. Den 2. MP erspielte sich Sigrun Gehder mit sehr schönen 460 Holz. Auch Petra Kaschmirek konnte mit ihren 461 Holz zufrieden sein, auch wenn sie, wie die anderen Hallbergmooser Spielerinnen, ihren MP den Gegnerinnen überlassen musste.

Am kommenden Wochenende kann das Team zum Heimspiel wieder mit der normalen Besetzung antreten und somit stehen die Chancen auf Sieg nicht schlecht. Text Thomas Tetzlaff Fotos cob 24.9.2017
 

Feedback